ENGLISCH ERLEBEN

Die beste Art Englisch zu lernen ist, wenn man in ein englischsprachiges Land reist. Die sprachlichen Herausforderungen des Alltags sind zehnmal wirkunsvoller für den Lernprozess als jede Schulstunde. Da sich nicht jeder einen Sprachauenthalt im Ausland leisten kann, haben wir ein Stück England nach Luzern gebracht. In Mr D's England gibt es anstatt Bücher und Pulte einen Flughafen, Ticketschalter, Hotels, Einkaufsläden und vieles mehr. Bei uns lernst du fliessend Englisch, damit du dich in wichtigen Alltagssituationen ohne Probleme zurechtfinden kannst. Dabei spielt es keine Rolle, ob du schon irgendwelche Vorkenntnisse hast oder nicht. Auf deiner Reise wirst du von einem Operator (Reiseführer) begleitet. Alle unsere Operators haben Englisch als Muttersprache.


3 SCHRITTE ZUM ERFOLG (WEDA)

1 WÄHLEN

Interessiere dich nur für den Inhalt, den du auch wirklich brauchst. Konzentriere dich dabei vor allem auf die Bedeutung einer Aussage und nicht auf jedes einzelne Wort.

 

2 ENGLISCH DENKEN

Verzichte auf Übersetzungen. Denke vom ersten Tag an in Englisch.

 

3 ANWENDEN

Warte nicht darauf, bis du ein Diplom hast, sondern benutze deine ersten Wörter sofort als Werkzeuge zu kommunzieren. Ignoriere dabei all deine Fehler und verwende nur die Wörter, die du schon kennst. 


AUSSPRACHE

Die richtige Aussprache der Wörter schreiben wir jeweils in [eckige Klammern]. Dies ist keine offizielle phonetische Schrift, sondern so geschrieben, damit es jede Person ganz einfach verstehen kann. Zum Beispiel wird das Wort "enough" folgendermassen ausgesprochen: [in'aff]. Die Silbe nach dem Apostroph wird jeweils betont. Wenn kein Apostroph steht, wird die erste Silbe betont.

Bei uns heisst

...ein Lehrer OPERATOR [opereiter]

...ein Schüler TOURIST [turist]

...eine Lektion FLIGHT TO ENGLAND [flait tu Ingländ]

...der Unterrichtsbeginn DEPARTURE [di'partschr]

...das Unterrichtsende ARRIVAL [ar'aivl]


UNSER GESCHENK AN DICH

Die folgenden Wörter musst du nicht lernen, da sie in Deutsch und Englisch dieselbe Bedeutung und dieselbe Rechtschreibung haben:

 

abnormal, abrupt, absurd, album, analog, April, arm, August, baby, badminton, ball, band, bank, basketball, biber, bike, bikini, blond, boss, boxer, boxing, brilliant, broccoli, bumerang, bungy jumping, butter, camping, casting, CD, cello, champion, chicken nuggets, city, club, comics, computer, container, cool, cornflakes, cowboy, cup, deal, dealer, dessert, digital, disco, doppelgänger, dvd, elegant, e-mail, experiment, express, fair, fan, festival, film, final, finger, flamingo, flip-flop, form, format, foul, garage, gas, gesundheit, giraffe, global, goal, golf, gorilla, grill, gymnasium, hamburger, hammer, hand, handball, handycap, hit, hobby, hockey, hoirzontal, horn, hot dog, hotel, hydrant, ice tea, idiot, illegal, information, instrument, intelligent, international, interview, Jazz, jeans, job, joker, karate, ketchup, keyboard, kickboard, kickboxing, kilo, kindergarten, kiwi, land, lasagne, legal, leopard, lift, lipgloss, live, lotto, make-up, manager, marder, mayonnaise, mega, mild, mini, minister, minus, minute, mobbing, model, monster, motor, museum, Musical, name, national, navigation, nest, neutral, normal, November, nylon, OK, orange, organ, organist, Orient, original, outfit, oval, party, paste, pause, PC, pedal, pension, piano, pink, pirat, pizza, plan, plural, plus, poker, polar, pony, pool, pop, popcorn, portal, portion, post, problem, propeller, PS, pseudonym, puma, puzzle, radio, regional, reporter, revolution, ring, roboter, robust, rollerblades, rose, rucksack, safari, salto, sand, sandwich, Satan, September, service, sexy, shorts, show, single, situation, skate board, ski, smiley, sms, sofa, solo, song, sorry, spaghetti, sport, star, start, steak, super, surfer, symbol, teenager, tennis, terrier, terror, test, theater, tiger, total, tourist, tradition, trick, T-shirt, tuba, UFO, ultra, unfair, universal, video, volleyball, warm, WC, wild, wind, winter, wolf, zebra, zombie, zoo.

 

Wir verwenden hier die englische Gross- und Kleinschreibung.